+43 / (0)50 / 2350 – 37932 altern.mit.zukunft@ifgp.at

Altern mit Zukunft – Selbstbestimmt und möglichst gesund  

Altern mit Zukunft baut eine Brücke zwischen Menschen, Regionen und Angeboten, um gemeinsam das Alter(n) positiv zu gestalten.

Altern mit Zukunft – Was ist das?

„Altern mit Zukunft“ (AmZ) ist eine gemeinsame Initiative des Landes Steiermark, der steirischen Sozialversicherungsträger (BVAEB, ÖGK, SVS) und mehrerer Expertenorganisationen und wird aktuell in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Voitsberg und Murtal umgesetzt.

Ziel der Initiative ist es, Menschen in der Region für das Alter(n) zu sensibilisieren und sie mit unterschiedlichen Angeboten dabei zu unterstützen das eigene Alter(n) selbstbestimmt und möglichst gesund zu gestalten. Sie bietet älteren Menschen die Möglichkeit, vor Ort mit anderen über ihre Anliegen und Wünsche zu sprechen, sich über gesundheitliche, soziale und rechtliche Aspekte des Alter(n)s zu informieren, Unterstützungsangebote in der Region zu finden und selbst Aktivitäten zu organisieren.

Außerdem vernetzen wir Bundes- und Landesorganisationen mit regionalen und kommunalen Akteurinnen und Akteuren, die Erfahrungen einbringen können und bei der Umsetzung unterstützen können.

Es gibt viele gute Gründe, sich rechtzeitig und bewusst mit dem Thema Altern in der Bevölkerung, dem eigenen ganz persönlichen Älterwerden und mit der Gesundheit auseinanderzusetzen. Altern mit Zukunft unterstützt dabei mit folgenden Angeboten:

AmZ-Broschüre

Seit 2015 arbeitet die Initiative Altern mit Zukunft erfolgreich in der Steiermark – und mit ihr die engagierten AmZ-Botschafterinnen und -Botschafter. Unsere AmZ- Botschafterinnen und -Botschaftern haben seitdem viele interessante Aktivitäten und Projekte in den Regionen ins Leben gerufen.

Um diese Projekte vorzustellen und die AmZ- Botschafterinnen und -Botschafter vor den Vorhang zu holen, wurden nun ihre Aktivitäten und die AmZ-Projektergebnisse in einer Broschüre zusammengefasst.

Hier haben Sie die Möglichkeit in der AmZ-Broschüre zu schmökern und sie herunterzuladen (11 MB)!

Altern mit Zukunft-Austauschrunden

Die regionalen AmZ-Austauschrunden bieten einerseits die Möglichkeit inhaltliche Inputs zu relevanten Altersthemen im Rahmen eines Vortrages zu erhalten und zum anderen, um sich untereinander auszutauschen. Zu den AmZ-Austauschrunden sind alle willkommen, die sich für das Thema Gesundes Alter(n) interessieren.

Altern mit Zukunft-Cafés

Bei den AmZ-Cafés handelt es sich um ein mehrteiliges Nachmittagsangebot in der Region (in der Regel drei bis vier Termine) für ältere Menschen, die im gemütlichen Rahmen gemeinsam mit erfahrenen Referentinnen und Referenten jeweils ein Alternsthema näher besprechen.

Welche AmZ-Café Themen zur Auswahl stehen finden Sie in diesem Dokument

Altern mit Zukunft-Mikroförderungen

AmZ-Botschafterinnen und Botschafter, die den 5-teiligen Kurs besucht haben, können beim Projektteam von Altern mit Zukunft einen finanziellen Zuschuss (eine AmZ-Mikroförderung) beantragen, um Ihre Ideen zum Thema Gesundes Alter(n) leichter umsetzen zu können.

© Ulla Sladek

Altern mit Zukunft-Streifzüge

Bei den AmZ-Streifzügen sind wir gemeinsam im öffentlichen Raum unterwegs. Dabei schauen wir uns an, wo Menschen aller Generationen sich gut, sicher und selbstständig bewegen können und wo das noch verbessert werden kann. Das, was wir dabei herausfinden, stellen wir den Gemeindeverantwortlichen vor. AmZ-Streifzüge vermitteln, dass eine alternsgerechte Gemeinde/ Stadt/ Region allen Menschen gut tut.

Möchten Sie auch einen AmZ-Streifzug in Ihrer Gemeinde veranstalten? Dann laden Sie sich bitte das Informationsblatt herunter!

So berichtete die Presse:

Vorträge „Gesünder länger leben“

„Gesünder länger leben“ – das wünschen wir uns alle! Dieses Thema nimmt einen hohen Stellenwert ein und ist im Alltag verknüpft mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Lebensqualität. Wie dies auch im Alter möglichst lange aufrechterhalten bleiben kann, erfahren Sie im Vortrag und Gespräch mit dem Arzt Georg Ruppe zusammen mit vielen weiteren Informationen und wertvollen Tipps rund ums Alter(n). Für weitere Informationen laden Sie bitte das Informationsblatt herunter!

 

Möchten Sie Informationen über AmZ ganz leicht an Interessierte weiterschicken?

Dann laden Sie bitte unseren barrierefreien AmZ-Folder herunter!

AmZ-Veranstaltungskalender

Unser Programm für das Frühjahr mit AmZ-Online-Cafés ist fertig!

No event found!

Angebote unserer KooperationspartnerInnen

Alkoholprävention im Alter c: VIVID

Neuer Vital-Pass in Leoben für das erste Halbjahr 2024 ist da!

Das Jahr hat gerade erst begonnen und bereits ist das neue Halbjahres-Programm des Leobner Vital-Passes erschienen!

Der Vital-Pass bietet ein buntes Programm um den Alltag der Leobener Senior:innen aktiv und gesund zu gestalten.

Es werden verschiedene kostenfreie bzw. kostengünstige Kurse, Vorträge und Workshops an unterschiedlichen Standorten angeboten.

Für die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der letzten Seite einen Stempel. Hat man eine bestimmte Anzahl von Stempeln erreicht, darf man sich über LE-Gutscheine freuen.

Der Vital-Pass ist ab sofort bei den Community Nurse-Sprechstunden in den Begegnungszentren Leoben-Donawitz und Leoben-Lerchenfeld, sowie im Rathaus der Stadt Leoben erhältlich. Sie können den aktuellen Vital-Pass aber auch hier zum Schmökern herunterladen.

Leitfaden „Neue Bilder des Alter(n)s – wertschätzend über das Alter kommunizieren“

Dieser praxisorientierte Leitfaden soll allen, die Informationen über das Alter(n) vermitteln, eine praktische Hilfestellung in Text und Bild geben. Er ist ein Werkzeug und ein kleiner Schritt auf dem Weg zu neuen Bildern des Alter(n)s in unserer Gesellschaft und wurde im Rahmen des „Dialog gesund & aktiv altern“ entwickelt. 

Der Leitfaden wendet sich insbesondere an Menschen, die Projekte mit/für ältere Menschen planen und umsetzen sowie Öfffentlichkeitsarbeiter:innen und Medienvertreter:innen 

Zum Leitfaden 

Als besondere Impression zum Thema empfehlen wir auch das Kurzvideo „Altersbilder sind vielfältig“. 

Der „Dialog gesund & aktiv altern“ verfolgt das Ziel, maßgeblich zum gesunden und aktiven Altern der Menschen in Österreich beizutragen. Mehr gesunde Lebensjahre, bessere Chancen für soziale Teilhabe – dafür steht der Dialog. Das IfGP freut sich, diesen spannenden Prozess begleiten und seine Expertise einbringen zu dürfen!

Der „Dialog gesund & aktiv altern“ ist eine Kooperation von BMSGPK, FGÖ und DVSV und gibt einen Newsletter heraus, den Sie hier bestellen können: https://www.sozialversicherung.at/cdscontent/?contentid=10007.859404&portal=svportal

Alkoholprävention im Alter c: VIVID

Gesund und selbstbestimmt älter werden

Vom verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und Medikamenten

Das Älterwerden bringt viele Veränderungen und Fragen mit sich, z.B.: Wie kann ich mit Lebensfreude alt werden? Um weiter gesund und unabhängig zu bleiben, gilt es den Blick auch auf den Umgang mit Alkohol und Medikamenten zu richten. Was ist ein gutes Maß? Worauf sollte ich achten? Was kann ich tun, wenn ich mir Sorgen um jemanden in meinem Umfeld mache?

Im Rahmen eines Vortrages oder einer Gesprächsrunde bietet VIVID älteren Menschen und ihren nahestehenden Personen Antworten auf diese Fragen.

Sie können die Vorträge über die Initiative „Altern mit Zukunft“ in Anspruch nehmen. Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Silvia Lackner unter 050 2350 / 37 932 oder per E-Mail altern.mit.zukunft(a)ifgp.at.

Das Infoblatt können Sie hier herunterladen.

Vital im Alter

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) bietet nach dem Leitsatz „Länger leben bei guter Gesundheit“ für ihre Versicherten ab dem 65. Lebensjahr ein zielgerichtetes Sturzpräventionsprogramm an. Dieses kostenlose Trainingsprogramm kann die Mobilität und Selbstständigkeit im Alter positiv beeinflussen. Weitere Informationen finden Sie unter „Vital im Alter“

Vorbereitungen für das Arztgespräch

Die meisten Besuche bei der Ärztin oder beim Arzt sind geplante Termine. Eine gute Vorbereitung hilft Ihnen, in kurzer Zeit wichtige Informationen zu geben und gute Informationen zu bekommen.

Unter diesem Link finden Sie gut aufbereitete Informationen, die Sie beim nächsten Arztbesuch unterstützen:
https://www.gesund-informiert.at/arztgespraech/vorbereitung

Sie können aber auch die ausführliche Broschüre „Mein Arztgespräch. Fragen und Antworten.“ hier herunterladen: Heft zum Arztgespräch

Wer ist Altern mit Zukunft?

Die Initiative „Altern mit Zukunft“ wird vom Gesundheitsförderungsfonds Steiermark gefördert.

Partnerorganisationen:

Ich möchte den Newsletter bekommen!

Kontakt:

Institut für Gesundheitsförderung und Prävention GmbH
Silvia Lackner, BSc, MA
Telefon: +43 / (0)50 / 2350 – 37932
E-Mail: altern.mit.zukunft(at)ifgp.at

Ich wünsche folgende Kontaktaufnahme:

3 + 11 =